Unser Schulalltag

 

Unterricht

Der Unterricht an der Bachwiesenschule beginnt mit einem offenen Anfang um 07:35 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt können die Kinder in ihre Klassenräume und dort in Ruhe ankommen. Sie nutzen diese Zeit um zu erzählen, spielen, malen, bauen, aber auch zum Lernen. Jedes Kind darf dabei seinem individuellen Bedürfnis nachgehen.

Um 7:50 Uhr beginnt der erste Unterrichtsblock. Dieser endet um 9:20 Uhr.

Der zweite Unterrichtsblock beginnt um 9:40 Uhr und endet um 11:15 Uhr.

Von 12:05 Uhr bis 12:50 Uhr findet eine weitere Unterrichtsstunde statt.

Von 13:05 Uhr bis 14:35 Uhr findet von Montag bis Donnerstag der Nachmittagsunterricht des verbindlichen Ganztags statt. 

Zusätzlich findet von 11:15 Uhr bis 14:35 Uhr das freiwillige Ganztagsprogramm "Die Bachwiesel" statt.

Die Grundsätze der Unterrichtsgestaltung an der Bachwiesenschule sind im Schulprogramm verankert.

 

 

Pause

An der Bachwiesenschule gibt es während des Vormittags zwei Hofpausen. Die erste Hofpause beginnt um 9:20 und endet um 9:4= Uhr. In dieser Pause haben die Kinder die Möglichkeit sich frei auf dem Schulgelände zu bewegen, zu klettern, Fußball oder Basketball zu spielen, sich in den großzügigen Grünstreifen zu verstecken oder eines der Spielgeräte auszuleihen. Die Ausleihe der Spielgeräte wird selbstständig im Wechsel von allen dritten und vierten Klassen organisiert.

Die zweite Hofpause beginnt um 11:15 und endet um 11:30 Uhr. In dieser Pause bleibt die Ausleihe zwar geschlossen, dennoch bietet der großräumige Schulhof vielfältige Bewegungs- und Erholungsmöglichkeiten.

Am verbindlichen Ganztag haben die Kinder nach dem Mittagessen von ca. 12 Uhr bis 13:05 Uhr eine zusätzliche Pause. In dieser Zeit können sie auf dem Schulhof spielen und sämtliche Spiel- und Fahrzeuge nutzen, sie können in die Bücherei und in den Ruheraum gehen oder im Klassenraum unter Anleitung basteln.

 

 

Frühstückspause

Nach der ersten Hofpause frühstücken alle Kinder von 9:40 bis 09:50 Uhr gemeinsam in ihren Klassen. Dieser Punkt trägt entscheidend zum Wohlbefinden der Kinder bei. Kein Kind soll an der Bachwiesenschule sein Frühstücksbrot gehetzt auf dem Schulhof essen. Die Kinder frühstücken in Ruhe und auf ihren Plätzen. Außerdem steht allen Kindern frisches Wasser aus dem schuleigenen Wasserspender zur Verfügung. An der Bachwiesenschule legen alle Wert auf ein gesundes und vollwertiges Frühstück.

 

Lesezeit

Nach der Frühstückspause beginnt für alle Kinder die Lesezeit. In der Zeit von 09:50 bis 10:00 Uhr lesen alle Kinder der Bachwiesenschule. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Lesesozialisation der Kinder und bietet die Chance, auch Kinder, die noch keine begeisterten Leser sind, auf den Geschmack des Lesens zu bringen.

 

 

Entspannungs- und Bewegungspause

Alle Kinder der Bachwiesenschule haben von Montag bis Donnerstag um 11:30 Uhr die Wahl zwischen einer 30 minütigen Entspannungspause oder einer Bewegungspause. Dieses Angebot richtet sich an alle Kinder die den Tag bei den Bachwieseln verbringen oder von 12:05 Uhr bis 12:50 Uhr noch Unterricht haben.

Bei entspannender Musik, Traumreisen und Entspannungsübungen können die Kinder auf bequemen Yogamatten ihren Körper und ihren Geist entspannen. Für viele Kinder ist dies ein wichtiger Ausgleich, der es ihnen ermöglicht danach effizienter zu lernen. Aber auch das entspannte Zuhören beim Vorlesen in der Bibliothek kann zur Entspannung beitragen.

Kinder, die das Bedürfnis haben sich zu bewegen können diesem Drang auf dem Pausenhof, in der Aula oder in der Sporthalle nachgehen. Unter Anleitung werden Bewegungsspiele gespielt, koordinative Fähigkeiten geschult, es wird getanzt, geklettert und gerannt.

 

 

 

Projektwoche

An der Bachwiesenschule findet jedes Jahr eine Projektwoche statt. Diese Projektwoche greift oftmals das Leitmotiv der Bachwiesenschule „An unserer Schule wollen wir uns wohl fühlen" auf. So wurde unter anderem das Schulgebäude in einer Projektwoche verschönert. Auch die letzte Projektwoche war ein voller Erfolg, den es ist uns gelungen mit allen Kindern zusammen das Stück „Unsere kleine Zauberflöte" aufzuführen. Alle Kinder konnten einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des Stücks beitragen und so erfahren, was wir als Gemeinschaft leisten können.